Parametrische Wetterversicherung

Im Vergleich zur klassischen Schaden- oder Personendeckung, sichert die parametrische Wetterversicherung (alternativ auch als Wetterrisikoversicherung oder Wetterindexversicherung bezeichnet) alltägliche Wetterereignisse, wie Niederschlagsmengen oder Temperaturhöhen ab. Die Versicherungsleistung basiert nicht auf einem entstandenen Sachschaden, sondern auf den Messwerten an der im Vorfeld definierten offiziellen Wetterstation. Treten somit die in der Versicherungspolice genannten kritischen Wetterbedingungen ein – und sind diese anhand von objektiven Messdaten nachweisbar – wird die vereinbarte Versicherungssumme ausgezahlt. Ein Schadensnachweis oder Gutachten ist nicht notwendig.

Parametrische Wetterversicherung